Meine Herzensgeburt

Susanne wurde mir von meiner Hebamme zur Geburtsvorbereitung empfohlen. Da wir mitten in der Corona-Pandemie waren, konnten keine Kurse in Präsenz stattfinden und meine Hebamme versicherte mir, dass Susanne es auch per Videokonferenz schafft, eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Und was soll ich sagen? Spätestens als Susanne mit Kopfhörern und Mikrofon bewaffnet am Bildschirm die Wehen und die damit verbundenen Uuuus und Aaaas vormachte, waren sämtliche Hemmungen verflogen. Susanne konnte mir auf wunderbare Weise Vertrauen in meinen Körper vermitteln. Besonders half mir der Gedanke, dass mein Kind bei der Geburt mithilft. Susanne erklärte uns, wie das Kind sich unter der Geburt dreht und hilft zu schieben. Sachlich und ohne uns Angst zu machen, erklärte sie uns die einzelnen Phasen der Geburt und auch Themen wie Dammrisse hat Susanne angstfrei angesprochen. Ich hatte jederzeit das Gefühl jede noch so kleine Frage stellen zu können und diese mit warmen Worten beantwortet zu bekommen.

Als es dann soweit war und sich mein kleiner Junge auf den Weg machte, hatte ich Susanne im Ohr und ging in Vertrauen zu mir selbst in die Geburt. Susanne hatte uns immer wieder gesagt, dass uns jede Wehe unserem Kind näherbringt. Dazu hatte ich mir als Ankerbild Beppo den Straßenkehrer aus Momo vorgestellt. Stück für Stück fegt er die Straße, glücklich über jede geschaffte Etappe und ohne den langen Weg vor sich zu sehen und daran zu verzweifeln. So konnte ich jede Wehe annehmen und als ich dann bei den Uuus und Aaaas angelangt war, hatte ich tatsächlich keine Hemmungen diese auch lautstark einzusetzen. Susanne sei Dank! Ich probierte verschiedene Geburtspositionen aus, wozu Susanne uns im Kurs ermutigt hatte und konnte dann auch schon bald das Köpfchen unseres Sohnes fühlen. Dank Susannes Vorbereitung und der lieben Betreuung durch meine Hebamme fühlte sich alles ganz natürlich an und ich konnte die Geburt erleben, die ich mir gewünscht hatte.

Aus dem eigentlich so anonymen Online-Kurs ist im Nachhinein noch eine Gruppe aus starken Frauen erwachsen, die inzwischen alle ihre Babys in den Armen halten und sich offen austauschen. Susanne schafft es also, wie meine Hebamme es mir versprochen hatte, auch am Computer Herzen zu öffnen und Vertrauen zu schaffen.