• Geburtsbericht,  Hausgeburt

    Mojan

    Von Anfang an war für mich klar, dass ich mein Kind gern zuhause bekommen wollte.  Ich hab mich nicht krank gefühlt und wusste nicht, was ich im Krankenhaus soll. Auch wenn es einige Proteste von meinen Studienkollegen gab (was alles passieren kann…), hab ich mich nicht verrückt machen lassen und bin meinen Weg gegangen, der für mich genau der richtige war. Ich bin noch bis zum 5. Monat geklettert und hab viel erlebt. Soviel, wie mir mein Körper und das neue Leben darin erlaubten. Wenn etwas zu viel wurde ruhte ich mich aus und durchlebte so eine angenehme Schwangerschaft ohne Komplikationen, voller Vorfreude. Die kompetente und außerordentlich   nette Begleitung meiner…